15. Produktion des Jungen Ensembles

 

15. Produktion DES JUNGEN ENSEMBLES 
Theas theater bergisch gladbach
Darstellende eva birkemeier, enni Cramer, line houtrouw, mia kombüchen, viktoria mudry, Ramiza Murtezi, juli oessenich, celina richartz
REGIE Kristin Trosits bühne ute diez kostüme nadine gottwald FOTO Hannah Kolb

INHALT
Leichte depressive Verstimmungen bis hin zu schweren depressiven Störungen gehören zu den häufigsten psychischen Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen. Im Vorschulalter sind ca. 1 % der Kinder und im Grundschulalter ca. 2 % betroffen. Aktuell erkranken etwa 3-10 % aller Jugendlichen zwischen 12 und 17 Jahren an einer Depression. Vor allem während der Corona-Pandemie leiden vermehrt junge Menschen an der Erkrankung.
Das Junge Ensemble möchte in seiner 15. Produktion den Ursachen von Depressionen bei Kindern und Jugendlichen auf den Grund gehen, die Symptome kennenlernen, sich mit Behandlungsmöglichkeiten befassen und den Umgang im Alltag untersuchen. Ziel ist es innerhalb des Ensembles eine Sensibilisierung für die Thematik zu bewirken und gemeinsam mit der Regisseurin eine interessante theatrale Umsetzung zu finden, um sie anschaulich nach außen zu transportieren. Die Inszenierung soll einen Beitrag zur Enttabuisierung des Themas leisten, das Publikum aufklären und das zwischenmenschliche Verständnis fördern.

TERMINE
PREMIERE 02. september 2022 WEITERE VORSTELLUNGEN 06., 08., 09., 13., 14., 16., 17., 19., 21., 23. & 24. September 2022